Art Galerie Paulo de Brito Starnberg Seestrasse 1

Frei in Farbe und Form

Christina Greil, Barbara Curstädt, Jörg Löffler zeigen ihre Werke in der Galerie Paulo de Brito. Vom 14. April bis 24. April in der Galerie Paulo de Brito in Starnberg.

Eröffnung Donnerstag 14.April 2022 von 17:00 Uhr bis 20:00 Uhr

Geöffnet 15. bis 24.4. 2022 – täglich von 14:00 bis 19:00 Uhr


Das Auge sieht was es sucht
(Max Slevogt)

Kunst ist nicht die Abbildung der Wirklichkeit, sondern die Darstellung der eigenen Persönlichkeit

 


Frühere Ausstellungen und Ausstellungsbeteiligungen

2021 Kunstspaziergang Olching

2021 Sardenhaus Westpark

2019 Unterwegs ,Kom Olching

2019 Geranienhaus Nymphenburg

2019 Papierkunst, Stadthalle Germering

2017 “Listen to my Painting”, Stadthalle Germering

2015  Vorstadt-Sommer, Kunstkabinett Starnberg

2015 Vom 20. März bis 01. April 2015 fand die Ausstellung “Als die Farbe die Leinwand verließ” in der Stadthalle Germering statt. Die Künstlergruppe der VHS Germering mit Constanze Wagner (Kunstpreisträgerin der Sadt), erstellten Werke ohne Leinwand. Die Vielseitigkeit von Darstellungen, Materialien und der Unendlichkeit an Malgründen .

2015 Als die Farbe die Leinwand verließ, Gemeinschaftsausstellung, Stadthalle Germering

2015 Einen Schmetterling hab ich hier nicht gesehen. Eberswalde- Maria-Magdalenen-Kirche ,Gemeinschaftsausstellung

2013 Künstlerbücher…www.gehe-in-das-Buch.de, Gemeinschaftsausstellung Stadthalle Germering

2011 Einen Schmetterling hab ich hier nicht gesehen, Germering (Gedichte von z T überlebenden KZ Häftlingen)
Ein schweres Thema mit dem großen Wunsch auf Nachhaltigkeit, ist dieses Thema von den Künstlern und Künstlerinnen um Constanze Wagner bearbeitet worden. Der Fokus war, das bildnerische Umsetzen geschriebener Gedichte von Inhahaftierten. Die Orte oder politische Ursache der Inhaftierung spielten bei der Erarbeitung keine Rolle, da die Zustände und die Motivation Gedichte zu verfassen immer die selben waren. Der Tragweite waren wir uns allen nicht bewusst. Zahllose Diskussionsrunden unter den Künstlern, zur Erarbeitung der Thematik, wurden durchgeführt. Es wurde ein mehrfach, europäisch prämierter Dokumentationsfilm, von der Fotografin und Journalistin Vera Greif gedreht. Es fanden ebefalls Poiumsdiskussionen, Vorlesungen mit ehemals Inhaftierten (Hr und Fr. Bräuning) statt. Ein emotionales Erlebnis über Generationen hinaus.
Link zum Film : https://www.youtube.com/watch?v=EcZIjk1IfLI

2007 Mayibuye Mandela! Mayibuye Afrika,